N o t t u l n - E v e n t

Hospizbewegung Nottuln e.V.
www.hospiz-nottuln.de

• P i n n w a n d •

Wir sind Frauen und Männer

aus unterschiedlichen Berufen und Altersgruppen mit christlicher und humanitärer Verantwortung, unabhängig von Religionszugehörigkeit, Weltanschauung und Nationalität,

die durch eigene Erfahrungen offen und ansprechbar geworden sind für die Themen „Leiden, Sterben, Tod und Trauer“,

die intensiv auf ihre Aufgaben vorbereitet werden, regelmäßig an Weiterbildungen teilnehmen und fortlaufend selbst in einer Gruppe begleitet werden,

die in ihrem ehrenamtlichen Einsatz der Schweigepflicht unterliegen,

die aktive Sterbehilfe ablehnen.

 

Aktuelle Termine
September 2019

Exkursion

So. 22.09.2019 • 14:30 - 15:30 Uhr
Appelhülsen, Treffpunkt: Bahnhof

4. Sonntagsspaziergang: Orte, Wege, Liederpausen
Die Hospizbewegung freut sich auf eine weitere Begegnungsmöglichkeit am 22. September in Appelhülsen. Der über den Ort hinaus bekannte Liedermacher Andreas Gers und weitere Musiker nehmen uns mit auf einen gut einstündigen Spaziergang durch Appelhülsen. An verschiedenen das Dorf prägende Orte werden wir Lieder hören. In den Räumen des Ev. Friedenshaus findet gegen 16 Uhr ein gemeinsames Kaffeetrinken statt. Gastgeber ist die Initiative Kirche-Kunst-Kultur im Friedenshaus.

November 2019

Information, Vortrag

Do. 28.11.2019 • 19.30 - 21.30 Uhr
@ Nottuln, Alte Amtmannei, großer Saal oben  

„Hilf mir, wenn ich traurig bin.”
Sehr anschaulich und einfühlsam erzählt die Referentin Mechthild Schroeter-Rupieper aus ihren vielen Begegnungen mit Trauerenden, erklärt anschaulich wie die Zuhörer mit der eigenen Trauer und der Trauer anderer entspannter umgehen können. Sie ist Fachreferentin und Mitbegründerin der Familientrauerarbeit in Deutschland. Seit dem Germanwingsunglück in Haltern ist sie mit trauernden Geschwistern und Freunden der verunglückten SchülerInnen tätig. (Veranstaltung im Rahmen der Novembertage)